Anonyme
Kontakt


Lieber Besucher
Schön, dass Sie diese Seite gefunden haben! Ich freue mich über alle Besuche. Hat Ihnen ein Künstler besonders gut gefallen oder haben Sie Kritik, Anregungen oder Lob? Lassen Sie es mich wissen - ich halte diese Seiten gerne auf dem neuesten Stand und freue mich darüber, dass die Seite gut besucht ist. Je mehr Besucher sich ausdrücken, desto einfacher ist es, zu verbessern, was zu verbessern ist ...

Am Anfang waren die seltsamen Zeichnungen des in Mannheim lebenden Art Brut-Künstlers Ernst Kolb, die mich faszinierten, und ich kontaktierte Experten, die sie äußerst interessant fanden. „RAWVISION Nr. 79“ stellte den Künstler vor und die „Collection de l'Art Brut“ in Lausanne erwarb Ende 2012 Kolb-Zeichnungen auf der Grundlage einer Dokumentation der von mir erworbenen Zeichnungen und organisierte 2018 eine Ausstellung mit Kolbs Werken.

Bis 2012 gab es Ernst Kolb nicht im Internet. Das änderte sich mit einem Beitrag auf Wikipedia, aber aus urheberrechtlichen Gründen konnten seine Zeichnungen erst 2063, 70 Jahre nach seinem Tod, gezeigt werden. Aus diesem Grund startete ich diese Webseite und begann im März 2013, meine Kolb-Zeichnungen zu zeigen. Nun war es über einen Link auch möglich, sie auf dem Kolb gewidmeten Wikipedia-Beitrag zu zeigen.

Die Seite wurde im Jahr 2020 komplett neu gestaltet. Sie können mich gerne per E-Mail kontaktieren (Aussenseiterkunst@gmail.com). Als Liebhaber und Sammler von Art Brut freue ich mich auf jeden Kontakt mit Besuchern, Interessenten und Gleichgesinnten. Es gibt immer etwas Neues zu entdecken (siehe Link Neuerwerbungen). Die Website ist im Laufe der Jahre stark gewachsen und es ist fast unmöglich, alle Links und Beschreibungen der weit über 2000 Seiten in zwei Sprachen zu überprüfen. Leider schleichen sich immer wieder Fehler ein. Ich bin darum ausserordentlich dankbar, wenn ich Informationen bekomme, wenn Besucher der Website auf Fehler stossen! Vielen Dank für Ihren Besuch auf der Website, freundliche Grüsse, vielleicht bis zum nächsten Mal.

Peter Bolliger, September 2020

   
Copyright